Die Dating-App Lovoo erfreut sich in São Paulo, Rio de Janeiro und Belo Horizonte wachsender Beliebtheit. 1 Millionen Brasilianer flirten bereits mit der Dating-App aus Deutschland. Dabei zieht Lovoo besonders die urbane Zielgruppe an: Der Live-Radar, der Singles in der direkten Umgebung anzeigt, ist in den WM-Austragungsstädten besonders gut gefüllt.

“Die Lovoo-App gibt es mittlerweile in sechs Sprachversionen und die Zahl unserer internationalen Nutzer steigt stetig an. Im Juni und Juli rechnen wir mit einem Nutzungsboom in Brasilien. Pünktlich vor Beginn der WM haben wir dort die 1-Million-Nutzermarke geknackt. Wer also aus Deutschland zur Fußball-WM reist, sollte unbedingt einen Blick auf seinen Flirt-Radar werfen”, so Benjamin Bak, CEO und Co-Gründer von Lovoo.

Flirtstatistik: Ein Tag in Brasilien 230.000 Flirt-Nachrichten flirren täglich durch die brasilianische Hitze von Smartphone zu Smartphone. Das Geschlechterverhältnis bei den Nutzern ist fast ausgeglichen, wobei jedoch die weiblichen Nutzer etwas zurückhaltender beim Senden eindeutiger Signale sind: Rund 12.000 virtuelle Küsse verteilen die Männer in Brasilien am Tag, doch nur 4.100 Mal küssen die Frauen zurück.

Für die Daheimgebliebenen: Flirthotspot Public Viewing
Alle, die nicht in den Genuss eines brasilianischen Sommers kommen, da sie keins der begehrten WM-Tickets ergattert haben, können ihr Glück in den hiesigen Fanmeilen versuchen. In vielen Städten wie Hamburg oder Berlin treffen sich tausende Fußballbegeisterte, um gemeinsam die “Goooools” der deutschen Nationalmannschaft zu bejubeln. Wie auch immer der Spielstand am Ende aussieht: Es ist auf jeden Fall schöner, den Gefühlsrausch zu zweit zu erleben. Bei 6 Millionen Lovoo-Nutzern in Deutschland, stehen die Chancen für ein Happy End unabhängig von den sportlichen Leistungen ganz gut.