Dating-Studie: Das erste Date – wie spontan sind Männer und Frauen?

Lovoo wollte es genau wissen und hat seine Community befragt, das Ergebnis birgt Konfliktpotenzial

Dresden, 14. Februar 2020 – Wie spontan sind die Deutschen, wenn es um das berühmte erste Date geht? Verabreden sich Männer und Frauen in Zeiten von Tinder, Lovoo & Co. immer öfter auch spontan oder hat das erste Date noch immer den Zauber des Besonderen, auf das wir gerne tagelang hinfiebern? Der Dating-App-Anbieter Lovoo wollte es genau wissen und hat seine Community befragt. Das Ergebnis birgt Konfliktpotential: Männer mögen es spontan, Frauen eher nicht. Woran das liegt und worauf Frauen und Männer achten sollten, damit es mit dem ersten Date klappt:

Männer mögen spontane Dates und lassen sich gerne überraschen

Männer wollen ihre Online-Auserwählte am liebsten gleich kennenlernen. Dafür benötigen sie nur sehr wenige Informationen vorab. Die Lovoo-Umfrage hat ergeben, dass für sie  neben dem Alter(81,3 Prozent) der Wohnort (69,1 Prozent) zu den wichtigsten Profilangaben zählt. Knapp die Hälfte der befragten Männer geben an, dass das Profil die beste Quelle ist, um die für sie wichtigen Informationen über eine Person zu erhalten. Wenn es dann um das erste Treffen geht, zeigen Männer sich spontan: 36,9 Prozent der Männer geben an, dass sie sich schon ein paar Tage nach dem Kennenlernen auf Lovoo zu einem Date verabreden wollen.

Frauen wollen genau wissen mit wem sie es zu tun haben, bevor sie sich auf ein Treffen einlassen 

Während Männer schnell in den Startlöchern zum ersten Date stecken, bevorzugen Frauen eine langsamere Dating-Gangart. Sie lieben es, ihr Gegenüber beim Chatten erst einmal besser kennenzulernen. Nur 18,3 Prozent der Frauen verabredet sich nach ein paar Tagen. Ein Viertel der Befragten gibt an, dass sie länger als zwei Wochen warten bis sie einem ersten Date zustimmen.  Sie möchten vor dem ersten Date wissen, mit wem sie es zu tun haben und möglichst viele Informationen sammeln, um beurteilen zu können, ob es sich lohnt Zeit in ein persönliches Treffen zu investieren. Daher benötigen Frauen tendenziell mehr Zeit zwischen dem Kennenlernen durch das Chatten und einem persönlichen ersten Treffen als Männer. Vor allem wollen die meisten Frauen (86,4 Prozent) wissen, was das potenzielle Date auf LOVOO sucht, beispielsweise eine feste Partnerschaft oder eine flüchtige Bekanntschaft. Vermutlich, weil sich dadurch Enttäuschungen vermeiden lassen.

Wie finden Mann und Frau trotz ihrer gegenläufigen Bedürfnisse zueinander? 

Die Lovoo-Umfrage zeigt: Männer können mit mehr Details im Profil schneller punkten! Folgende Informationen sollten die Herren der Schöpfung unbedingt verraten: Für 91,3 Prozent der befragten Frauen ist das Alter die wichtigste Information. 68,4 Prozent wollen wissen, nach welcher Art der Beziehung das Gegenüber sucht, gefolgt von der Körpergröße. Die Anzahl der Kinder oder Angaben zu Hobbies und Interessen sind weitere wichtige Informationen im Entscheidungsprozess für ein erstes Treffen. Diese Angaben sollten deshalb in keinem Dating-Profil fehlen. Darüber hinaus können Männer beim Chatten überzeugen. Die Umfrage zeigt: Frauen müssen erstmal Vertrauen aufbauen. Und das machen sie, indem sie mit ihrem Auserwählten Chatten. Wer sein Profil so informativ wie möglich zu gestaltet und bereit ist in den Dialog zu gehen, landet eher beim weiblichen Geschlecht.  

Methodik: Für diese Studie hat Lovoo zwei Umfragen, je eine für Frauen und Männer, in der DACH-Region durchgeführt. Es wurden App-Nutzer in größeren Städten (<500k) im Mai 2019 befragt. Insgesamt wurden 6.821 Personen befragt. 

Weitere Pressebilder: hier klicken