LOVOO GmbH begrüßt Außervollzugssetzung der Haftbefehle gegen Geschäftsführer

Die LOVOO GmbH begrüßt die Außervollzugssetzung der beiden Haftbefehle gegen die Geschäftsführer Benjamin Bak und Alexander Friede. Beide sind gestern in Dresden von der Staatsanwaltschaft vernommen und heute aus der Untersuchungshaft entlassen worden.

Die Verhaftung war erfolgt nach der Durchsuchung der Geschäftsräume der LOVOO GmbH in Dresden und in Berlin am 8. Juni 2016. Anlass der Durchsuchung waren Vorwürfe von anonymer Seite, die erstmals im September 2015 öffentlich geworden sind.

Von Beginn der Untersuchungen an hat die LOVOO GmbH den Ermittlungsbehörden vollumfängliche Transparenz und Kooperation zugesichert. Aufgrund laufender Ermittlungen sind weitere Angaben zurzeit nicht möglich. Die LOVOO GmbH wird regelmäßig im Rahmen der bestehenden rechtlichen Möglichkeiten berichten.

Als erfolgreichste Dating App Deutschlands wird die LOVOO GmbH weiter daran arbeiten, die Vorwürfe aufzuklären und das Vertrauen ihrer über 50 Millionen Nutzer wiederherzustellen.

Kontakt: presse@lovoo.com